Blackjack

Regeln von Blackjack


Geschichte von BlackJack

Der tatsächliche Ursprung des Spiels ist unbekannt, obwohl einige Historiker verteidigen, dass es aus Spanien stammt, aufgrund einer Referenz von Cervantes im siebzehnten Jahrhundert nach einem Kartenspiel namens “Veintiuno”. Andere Historiker unterstützen, dass es vom italienischen Spiel “Siete y Medio” oder von den französischen Spielen des gleichen Jahrhunderts abgeleitet ist, wie z. B. “Chemin Fer” oder “French Ferme”.

Alle von ihnen sind sich einig,jedoch, dass damit angefangen wurde, in den französischen Kasinos zu spielen, wo es “Vingt-et-un” genannt wurde, d.h. “einundzwanzig”. Nach der französischen Revolution wanderte das Spiel nach Amerika aus, wo es heimlich gespielt wurde, bis es im Jahre 1931 in Nevada legalisiert wurde, als Las Vegas geboren wurde. Von hier aus, begann er seine aufsteigende Karriere.

Ziel des Spiels

BlackJack (Amerikanische Variante) ist ein Kartenspiel , das daraus besteht, mehr Punkte mit deinen Karten zu summieren als der Croupier, ohne 21 zu überschreiten. Wenn ein Spieler in den 2 ersten Karten 21 Punkte bekommt, hat er einen “BlackJack”.

Wert der Karten

  • Das “Ass” ist 1 oder 11 Punkte wert.
  • Das “J”, “Q”, “K” sind 10 Punkte wert.
  • Die anderen Karten, ihr eigener Wert.

So spielt man BlackJack

Wenn er an der Reihe ist, hat jeder Spieler mehrere Möglichkeiten, immer und wenn er nicht “Blackjack” hat:

  • Karte verlangen. Der Croupier gibt dem Spieler eine weitere Karte. Wenn die Karten bis zu mehr als 21 Punkte summieren, verliert der Spieler automatisch und übergibt die Runde.
  • Sich wiedersetzen. Der Spieler behält die Karten die er hat und übergibt die Runde an den nächsten Spieler.

Andere Optionen:

  • Abtreten. Der Spieler kann nicht abtreten, bevor er irgendeine andere Aktion ausgeführt hat. Er wird die Hälfte der Menge Wette zurückbekommen.
  • Verdoppeln. Ein Spieler kann den Einsatz verdoppeln, wenn er 9, 10 oder 11 Punkte hat. Wenn es verdoppelt wird, verteilt der Croupier dem Spieler eine weitere Karte und beendet die Runde.
  • Teilen. Wenn die 2 ersten Karten den gleichen Wert haben, ist es möglich, sie in 2 unabhängige Züge mit ihrem eigenen Einsatz zu teilen.
    • Wenn 2 Asse geteilt werden, wird nur eine Karte für jeden Zug verteilt und die Runde endet.
    • Man kann nicht “BlackJack” erhalten, nach dem dividieren.
    • In dieser Ausführungsform ist es nur einmal möglich, zu dividieren.
  • Sicherung. Wenn die aufgedeckte Karte des Croupiers ein Ass ist, kann man wetten, dass der Croupier einen BlackJack hat. Der Spieler muss eine zusätzliche Wette von der Hälfte die er gewettet hat, ausführen. Dieser Zug wird im Moment beschlossen. Wenn der Spieler es erraten hat, zahlt der Croupier 2: 1; ansonsten verliert man die Sicherung und das Spiel hält seinen Kurs.

Der Croupier

Wenn alle Spieler ihre Runde beendet haben, führt der Croupier seinen Zug aus. Er ist verpflichtet, sich selbst Karten zu verteilen, bis sein Zug 17 Punkte oder mehr summiert. Er kann weder verdoppeln, aufgeben, noch die Versicherung wetten.

Am Ende entscheidet sich die Wette von jedem Spieler, je nachdem, ob ein Spieler den Croupier übertroffen hat oder nicht. Im Fall von Unentschieden, gewinnt der Spieler die ausgeführte Wette. Es gilt auch ein Unentschieden, wenn sowohl der Croupier als auch der Spieler Blackjack erzielen.

Die Wetten

  • Die gewinnende Hand wird 1 zu 1 ausgezahlt.
  • Die Versicherungswette wird 2 zu 1 ausgezahlt.
  • Der BlackJack wird mit 3 zu 2 ausgezahlt.

BlackJack spielen

Gehst du?

Wir wollen dein Elebnis beim Spielen verbessern, dafür ist es nötig, dass du dir ein Konto erstellst und deinen eigenen Profil, dein Avatar, deine Freunde, deine Punkte...haben kannst.Willst du es dir wirklich vergehen lassen?

Erstelle ein neues Konto