Dame

Regeln der Dame

Ziel des Spiels

Das Dame-Spiel besteht aus 24 Bauern, geteilt in 12 weiße und 12 schwarze und einem Brett von 64 Quadraten (8x8) abwechselnd weiß und schwarz gefärbt.

Das Ziel des Spiels ist der Fang oder Blockierung aller gegnerischer Figuren, so dass es ihnen nicht möglich ist, sich zu bewegen.

Wie man Dame spielt

Jeder Spieler kontrolliert die Stücke einer bestimmten Farbe, die sich am Anfang jeder Seite des Brettes befinden. Die weißen Figuren beginnen das Spiel.

Die Züge werden abwechselnd gemacht, einer pro Spieler, in diagonaler Richtung, durch nur ein Quadrat und in Vorwärtsrichtung, d. h. in Richtung des gegnerischen Feldes.

Wenn es einem Spieler gelingt, eine seiner Figuren auf die gegenüberliegende Seite des Brettes zu bringen, kann er diesen Bauer für eine Dame oder Königin wechseln (zwei Stücke der gleichen Farbe, übereinander).

Die Dame oder Königen bewegt sich ebenfalls in Diagonale Richtung, aber sie kann es auch vorwärts und rückwärts machen. Entsprechend der Tischoptionen, kann sie ein Feld vorrücken wie der Bauer oder eine beliebige Anzahl von Quadraten zu durchlaufen, wenn sie frei sind. Sie kann nie über ihre eigenen Figuren oder zwei nebeneinanderliegenden Figuren springen.

Figuren vom Gegner erfassen

Eine Figur kann eine andere erfassen, wenn sie über sie springen kann, immer in Angriffsrichtung und in Diagonal und in das Feld unmittelbar dahinter fallen kann.

Außerdem, können die Damen in allen Richtungen fangen. Wenn sie sich mehr als ein Feld bewegen (siehe die Tischoptionen), können sie alle Stücke fangen, die auf der gleichen diagonalen sind, immer und wenn die vorherigen Regeln erfüllt werden.

Der Fang ist verpflichtend. Wenn eine oder mehrere Figuren in einer Position sind, um Fange auszuführen, ist es verpflichtend einen Fang zu machen, indem es nicht möglich ist, eine weitere Figur zu verschieben.

Nachdem ein Fang erfolgt ist, muss sowohl ein Bauer als auch eine Dame von neuem fangen, wenn es möglich ist, nach den bisherigen Regeln und im selben Zug des Spielers, und so weiter.

Wenn zwei oder mehr Figuren in einer Position zum Fangen sind, unterliegen sie dem Recht der Quantität und Qualität:

  • Quantitätsgesetz: Es ist verpflichtend, die höchste möglichste Anzahl von Figuren zu erfassen.
  • Qualitätsgesetz: Wenn die Anzahl der zu erfassenden Figuren identisch ist, ist es verpflichtend, diejenigen mit einer höheren Qualität zu erfassen, d. h. die Dame vor dem Bauer.

Spielende

Die Partie endet, wenn ein Spieler sie verlässt, keine Figuren mehr hat oder diese keine Möglichkeiten der Bewegung haben (blockiert oder in die Enge getrieben).

Es gibt ein Unentschieden , wenn beide Spieler es vereinbaren.

Steuereinrichtungen

Wenn du den Cursor über deine Stücke gibst, färben diese sich in blau, wenn es möglich ist, sie zu verschieben. Wenn es ein Stück zum Erfassen gibt, da es verpflichtend ist, färbt sich nur das entsprechende Stück.

Beim Anklicken eines Stücks, färbt sich das Quadrat, in dem sie abgelegt ist, in rot (Verschieben nicht erlaubt) oder blau (verschieben erlaubt). Sobald man auf das gewünschte Stück geklickt hat und mit blau gefärbtem Quadrat klicken wir auf das Feld, in dem wir es setzen möchten, und wenn es korrekt ist, wird der Zug erfolgen.

Tischoptionen

Zeit pro Spielzug
Gibt die Zeit an, die ein Spieler hat, um zu ziehen, wenn er an der Reihe ist. Wenn die Zeit endet, spielt das Spiel den Zug für ihn. Siehe auch: Automatischer Spielemodus
Überwachen der Aktivität der Spieler
Es ist ratsam, diese Option zu verwenden, um ein Fairplay zu fördern. Erkennt das System einige anomale Aktionen eines Spielers hat sein Gegner die Möglichkeit, das Spiel abzubrechen (zum Beispiel, wenn ein Spieler das Spielfenster verlässt).
Königin bewegt sich mehr als ein Feld
Die Dame oder Königin kann sich verschieben und erfassen, indiem sie mehrere Felder springt, entsprechend der vorherigen Angaben.

Klassifikation nach Punkten

Um am Ranking von diesem Spiel teilzunehmen, ist es notwendig, registriert sein und genügend Chips haben, um die Wetten zu erfüllen.

Um Punkte zu gewinnen, sollten die Partien wettbewerbsfähig sein (gekennzeichnet mit einem Boxhandschuh oder Schwertern). Es wird nicht ausgewertet, wenn 2 Spieler des Tisches die gleiche IP teilen.

Die Punktwertung von diesem Spiel basiert sich auf dem Elo-System , dass die Leistung eines Spielers bestimmt. Die Punkte beim Gewinnen, Unentschieden spielen oder Verlieren einer Partie, hängen von der Punktwertung des Gegners ab. Es werden höchstens 30 Punkte addiert oder subtrahiert.

Beispiel 1: Wenn beide Spieler die gleiche Punktzahl haben, wird der Sieger 15 Punkte erhalten und der Verlierer wird 15 verlieren.

Beispiel 2: Wenn ein Spieler mit 2000 Punkten einen anderen mit 1000 schlägt, gibt es keine Veränderung in der Punktwertung. Andernfalls, wenn der zweite Spieler das Spiel gewonnen hat, würde er 30 Punkte erhalten (und der Gegner würde 30 verlieren)

Wenn ein Spieler die Partie verlässt oder aufgibt, verliert er das Spiel. Wenn er aussteigt, kann er mit 20 Punkten bestraft werden. In allen Fällen wird der Gegner der Gewinner sein, wenn er mehr als 10 Züge ausgeführt hat.

Elo-Monatsrangliste

Jedes Monat wird ein Elo-Ranking ab 1000 Punkten für jeden Spieler, unabhängig von der Gesamtwertung gestartet werden. Das bedeutet, dass ein Spieler 1 Punkt auf seinem gesamten Elo (Rekord) und 30 auf seinem monatlichen Elo gewinnen kann.

Allgemeine Klassifikation

Man beschließst durch die Elo Punktwertung die man angesammelt hat, seit dem der Spieler zu spielen begonnen hat.

Dame spielen

Gehst du?

Wir wollen dein Elebnis beim Spielen verbessern, dafür ist es nötig, dass du dir ein Konto erstellst und deinen eigenen Profil, dein Avatar, deine Freunde, deine Punkte...haben kannst.Willst du es dir wirklich vergehen lassen?

Erstelle ein neues Konto